Canon Eos 7D Mark II Photokina 2014 Gerüchte Check

1), true); ?>

Werbung

Canon Eos 7D Mark II Vorstellung auf der Photokina 2014

Die Canon Eos 7D Mark II wird aller Voraussicht auf der Photokina 2014, die im September in Köln startet vorgestellt. Deswegen rauscht es wie gewohnt, mächtig im Blätterwald. Die meisten Gerüchte lassen sich auf zwei bis drei Quellen aus dem asiatischen Raum zurückführen. Keine Frage, bei Canon hält man sich wohl bewusst mit Infos zurück um den Konkurrenten möglichst wenig Zeit für eine entsprechende Reaktion zu geben.

Der Erfolg der mittlerweile deutlich in die Jahre gekommenen Canon Eos 7D Mark II setzt die Messlatte für eine Nachfolgerin sicherlich hoch. Auf der anderen Seite hat sich allerdings auch technisch einiges getan. Von daher darf man gespannt sein, was Canon seinem APS-C Premium Modell an Features verpasst.

 

Gerüchte Roundup

Nachfolgend gehe ich auf die einzelnen Komponenten der Canon 7D Mark II ein, die bisher in den Gerüchteforen des Netzes diskutiert werden. Die meisten Eckdaten können sich natürlich immer noch ändern. Trotzdem macht es Sinn, sich einmal genauer mit der neuen Canon Eos 7D Mark II und ihrer Zielgruppe zu beschäftigen.

 

Zielgruppe

Die Canon Eos 7D war die erste einstellige Canon Prosumer DSLR, die mit einem APS-C Sensor mit Crop Faktor 1.6 ausgestattet war. Im Nachhinein kann man von einem durchaus nachhaltigen Strategiewechsel sprechen. Denn damit begann langsam aber sicher auch das Ende von Canons Zwitterformat APS-H (Crop Faktor 1.3). Mit knapp 1600$ Verkaufspreis war die Canon Eos 7D zudem recht erschwinglich. Gerade Sport und Wildlife Fotografen, für die der Crop Faktor von Vorteil war, zeigten sich begeistert. Die Canon Eos 7D brachte aber auch im Videobereich einige neue Features, weswegen sie bis heute noch gekauft wird. Im Duett mit der Canon 5D Mark II eignete sich die Canon Eos 7D ebenfalls wunderbar als Zweitkamera.

 

Sensorauflösung und Bildprozessor

Der 18 Megapixel Sensor mit DIGIC IV Bildprozessor der Canon Eos 7D ist heute alles andere als aktuell. Dementsprechend sicher ist ein Update in diesem Bereich. Wie bereits in einem früheren Artikel berichtet, wird die Canon Eos 7D Mark II voraussichtlich mit einem 24 Megapixel Sensor, im APS-C Format ausgestattet sein, der zusätzlich mit Canons DUAL PIXEL CMOS AF ausgestattet ist. Die Lichtempfindlichkeit wird wohl bei ISO 25.600, nativ liegen.

Der verbaute Bildprozessor könnte entweder eine komplette Neuentwicklung oder aus zwei DIGIC V+ CPUs bestehen.

In diesem Feature Bereich sollte es keine grossen Überraschungen geben. Ob 20 oder 24 Megapixel wird in der Praxis keinen grossen Unterschied machen. Klar scheint, dass Canons Fokus auf einem schnellen Bildprozessor, der eine hohe Bildrate ermöglicht. Vereinzelten Gerüchten nach, könnte die Canon 7D Mark II sogar bis zu 12 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Das wäre gegenüber den 8 Bildern pro Sekunde der Canon Eos 7D eine erhebliche Steigerung.

 


Werbung

 

Hybrid Sucher und Klappdisplay

Eines der heissesten Gerüchte rund um die Canon Eos 7D Mark II ist der angeblich in der Entwicklung befindliche Hybrid Sucher. Dabei soll es sich um eine Kombination aus einem klassischen Spiegelsucher und einem elektronischen Sucher handeln. Gerade im Videobereich würde die Canon Eos 7D Mark II damit zur Konkurrentin Panasonic Lumix GH4 aufschliessen, die ja bekanntlich durch ihren elektronischen Sucher das aktuelle Videobild bei der Videoaufnahme im Sucher anzeigt. Ein weiterer Vorteil eines solchen hybriden Suchers wäre die Möglichkeit, zusätzliche Infos oder eine elektronische Wasserwage im klassischen DSLR Sucher anzeigen zu können. Ein Feature dass von vielen Fotografen bei Fujis hybriden Suchersystemen der Fuji X-Pro 1 und Fuji X-100s geschätzt wird.

Ob die Canon Eos 7D Mark II ein Klappdisplay verbaut bekommt, ist ebenfalls ein viel diskutiertes Topic. Da spiegellose Systemkameras bisher fast ausnahmlos auf Klappdisplays setzen, scheint dieses Thema auch bei DSLRs immer mehr Gewicht zu gewinnen. Im Prosumer Segment einstelligen Canons ist von Klappdisplays dagegen wenig zu sehen. Die Canon Eos 5D Mark III verfügt ja ebenfalls über kein Klappdisplay.

Beide Gerüchte sind daher mit Vorsicht zu geniessen. Beide Features würden Sinn ergeben, aber auch gleichzeitig einen Bruch mit der bisherigen Firmenstrategie bedeuten. Es bleibt also spannend, welche Features es tatsächlich in das Verkaufsmodell der Kamera schaffen. Sicher ist, dass zumindest der hybride Sucher eine Rolle bei der Kaufentscheidung spielen könnte.

 

Video Features

Die Canon Eos 7D war auch als DSLR Video Kamera äussert gefragt. Canon wird auch hier keine Kompromisse eingehen und der Canon Eos 7D Mark II einige neue Video Features verpassen. Relativ sicher sollten 60 Frames pro Sekunde bei Full HD Auflösung mit an Bord sein. Ob die Canon Eos 7D Mark II darüber hinaus auch 4K Auflösung bieten wird, ist bisher nicht ersichtlich. Mit der Panasonic Lumix GH4 hat Canon erstmals grosse Konkurrenz im DSLR Video Bereich bekommen. Das Presse Echo auf Panasonics 4K Systemkamera war gewaltig. Sicher, der mFT Sensor der Panasonic Lumix GH4 kann nicht mit einem Vollformat Sensor mithalten. Das Thema 4K elektrisiert die DSLR Video Gemeinde trotzdem. Gut möglich also, dass wir 4K mit moderaten 24 Frames in der Canon Eos 7D finden werden. Auch einige Features der Canon 5D Mark III wie Audio Leveling und einen separaten Kopfhörer Eingang könnten in der Canon Eos 7D zu finden sein.

 


Werbung
Share This Post On

2 Kommentare

  1. Hallo,

    wichtig wäre bei den genannten Zielgruppen:
    - Rauschfreiheit
    - mind. 8 B/s und das mehrere Sekunden durchhaltend
    - treffsicherer Fokus, besonders der Spot ist wichtig
    - möglichst kleiner Spot (%)

    und endlich ein lichtstarkes Festbrennweitenobjektiv ab 300mm für die APS-C Klasse. Kein Mensch will mehr diese abnormalen Riesenobjektive mitschleppen. Olympus bringt nächstes Jahr für seine MFT-Kameras ein 300mm f4 Objektiv heraus und dass bei einem Crop von 2!

    Gruß aus dem Norden

    Dirk Naroska

    Kommentar absenden
  2. Hallo,

    die EOS 7D II ist mehr als überfällig. Die Sport- und Wildlife-Fotografen warten schon lange auf den Nachfolger. Eine Filmfunktion finde ich persönlich eher als lästig, da sie die Kamera unnötig teuer und überfrachtet macht. Ich benötige den Cropfaktor und eine sehr gute Rauschfreiheit. Dazu dann noch um die 8 Bilder pro Sekunde und einen treffsicheren Autofokus mit einem möglichst kleinem Spot-Meßfeld. Bei der Vogelfotografie hat man eben öfter Vögel in einem Baum sitzen, bei wenig Licht und natürlich immer in Bewegung.

    Sollte die Kamera das nicht bieten können, verkaufe ich meine Canon Ausrüstung und wandere ab zu Olympus, oder Panasonic.

    Gruß aus dem Norden

    Dirk Naroska

    Kommentar absenden

Trackbacks/Pingbacks

  1. Neues Canon Pancake mit 24mm f2.8 zur Photokina 2014 - […] Berichten im englischsprachigen Canon Gerüchte Bereich wird Canon zur Photokina, neben der Canon EOS 7D Mark II, ein neues Canon …
  2. Canon EOS 7D Mark II Gerüchteküche - FOTOPRESSO - […] “Die Canon EOS 7D Mark II wird aller Voraussicht auf der Photokina 2014 [...] vorgestellt. D… […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *