Erster Eindruck der Fuji X-T1

1), true); ?>

Die Fuji X-T1 ist Fujis bisher komplexeste Systemkamera. Sie ist ein echtes Arbeitstier, dass unter allen Bedingungen beste Ergebnisse liefert.

  • Die Fuji X-T1 verfügt wie die kleine Schwester Fuji X-E2 über eine Vielzahl an manuellen Einstellungsmöglichkeiten
  • Nun auch mit einem schwenkbaren Display ausgestattet
  • Optional ist ein Batteriegriff für die Fuji X-T1 verfügbar.
  • Der kleine Aufsteckblitz ist im Lieferumfang enthalten und wird durch die Kamera mit Energie versorgt.
  • Der vergrösserte Sucher der Fuji X-T1 fällt sofort auf.
  • Auch eine passende Tasche für die Fuji X-T1 gibt es separat als Zubehör.
  • Die Fuji X-T1 orientiert sich deutlich an klassischen DSLRs

Werbung

Als Kamerahersteller hat man es nicht leicht. Kaum hatte sich Fuji als Hersteller hochwertiger Systemkameras mit Retro Charme etabliert, zog die Konkurrenz schon nach. Hersteller wie Samsung, die weder die entsprechende Historie im Kamerabau, noch sonderlich bekannt für einen dezenten Retrostil sind, haben keine Zeit verloren und ähnliche Modelle auf den Markt gebracht. Ganz besonders die Nikon Df dürfte für einige Sorgenfalten im Fuji Lager gesorgt haben.

Die neue Fuji X-T1 hatte bis vor kurzem noch niemand auf dem Schirm. Es wurde viel darüber spekuliert, wie Fuji auf den Marktstart der beiden Vollformatsystemkameras Sony A7 und Nikon Df reagieren würde. Tatsächlich zeigte sich schnell dass die beiden Wunderkameras doch nur mit Wasser kochen. Die Nikon Df kommt mit einem stolzen Preis von knapp 3000€ nur für gut betuchte Fotografen in Betracht. Die Sony A7 bzw. Sony A7R ist ebenfalls kein Schnäppchen und bringt das klassische Manko des Vollformats mit in die Systemkameraecke: Die Objektivgrösse steigt proportional zur Sensorgrösse.

Mit der Fuji X-T1 wird der Graben zwischen Fuji X-E2 und Fuji X-Pro1 deutlich kleiner. Mit einem Gehäusepreis von ca. 1200€ ist sie nicht ganz so teuer als Fujis X-Pro1, aber auch gut 400€ über der Fuji X-E2 angesiedelt. Dafür erhält der geneigte Fotograf eine Systemkamera, die sehr deutliche Anleihen an einem DSLR Gehäuse nimmt. Die Fuji X-T1 ist von Fuji komplett gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet worden. Das neue Autofokusmodul und die schnelle Bildrate von 8 Bildern pro Sekunde, sollen die Kamera auch für actionreiche Fotografien verwendbar machen. Die Fuji X-T1 ist zudem die erste Fuji Systemkamera der X Serie, die über ein Klappdisplay verfügt. Zusammen mit einigen Weiterentwicklungen im Vergleich zur Fuji X-E2, positioniert Fuji die Fuji X-T1 als kompakte Alternative zu einer klassischen DSLR.


Werbung

Werbung auf welcheKamera.de

Werbung sichert unsere Existenz

Wie andere Blogs auch, finanziert sich welcheKamera.de ausschliesslich über Werbeeinahmen. Die Werbung, die wir auf welcheKamera.de sehr begrenzt zulassen, untergliedert sich in verschiedene Bereiche. Wir möchten dabei so transparent wie möglich sein und unsere Besucher deshalb darüber informieren, wie Werbung den Betrieb von welcheKamera.de ermöglicht.

 

Amazon Links

Unter vielen Beiträgen findest Produktlinks zu Amazon. Egal was Du im Endeffekt auf Amazon kaufst, nachdem Du über diesen Link auf Amazon.de gekommen bist - wir kriegen davon eine kleine Provision von Amazon ab. Dich kostet das keinen zusätzlichen Cent. Genau deswegen halten wir diese Werbeform auch für sehr attraktiv.

 

Werbebanner

Einige Werbeplätze vermarkten wir direkt. Diese sind mit dem Zusatz Sponsor versehen. Fakt ist, dass diese direkten Werbepartner einen grossen Anteil an der Finanzierung unserer Seite tragen und wir ihnen dafür sehr dankbar sind.

 

Google Werbung

Einen Teil unserer Werbebannerplätze lassen wir über Google vermarkten. Dabei  bekommen wir einen kleinen Betrag, wenn ein Interessent auf ein Banner klickt. Wir achten peinlich genau darauf, dass diese automatisierte Werbung unsere Leser nicht beeinträchtigt und seriös bleibt. 

 

 

 

 

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *