Canon EOS 7D Mark II und Canon Powershot G1 X Mark II

1), true); ?>

Werbung

Canon EOS 7D Mark II kommt mit Hybrid Sucher

Gerüchteweise ist bei der in diesem Jahr erscheinenden Canon EOS 7D Mark II ein hybrider Sucher integriert. Während der optische Sucher bei Fotografien zum Einsatz kommt, wird der elektronische Sucher für die Videoaufnahme aktiviert. Denkbar wäre auch, dass das Bild des optischen Suchers mit diversen digitalen Anzeigen überlagert werden kann.

Durchaus Sinn machen würde dieses Feature im Hinblick auf die Position der Canon EOS 7D im Videobereich. Die Canon EOS 7D Mark II dürfte also, wie bereits von uns berichtet, gerade im Videomodus stark von der Canon EOS 70D abheben.

 

Canon Powershot G1 X Mark II bekommt neuen Sucher

Die Nachfolgerin der Canon Powershot G1 X wird sich in technischer Hinsicht nur unwesentlich vom aktuellen Modell abheben. Neben einem CMOS Sensor mit 20.2 MP Auflösung bei einer Bilddiagonale von 1.5 Zoll, wird Canons DIGIC VI Prozessor zum Einsatz kommen. Die Canon Powershot G1 X Mark II wird über ein 3 Zoll grosses Touch Display verfügen. Während der Body fast baugleich mit dem aktuellen Modell sein wird, scheint der Sucher eine komplette Neuentwicklung zu werden. Gerüchteweise soll es sich dabei um ein neues Sucherdesign mit sog. “Real Image” Funktion halten. Ob es sich dabei um einen optischen oder elektronischen Sucher handeln wird, ist dabei unklar. Vielleicht wird Canon auch hier auf eine hybride Lösung setzen. Die Canon Powershot G1 X Mark II wird voraussichtlich im nächsten Monat von Canon in Tokyo angekündigt.

 

Neues Einsteigermodell von Canon

Laut unbestätigten Gerüchten soll Canon unter Hochdruck an einem neuen Einsteigermodell, dass voraussichtlich unter der Canon 100D angesiedelt sein wird, arbeiten. Dies dürfte vor allen Dingen auf die immer kürzeren Produktzyklen der grossen DSLR Hersteller zurückzuführen sein. Während die Canon EOS 100D mit immerhin 500€ im Kit zu Buche schlägt, gibt es die Canon EOS 600D bereits ab 420€ zu haben, die immer noch aktuelle Nikon D3200 gibt es bereits für 380€.

Kein Wunder also, dass Canon im luktrativen Einsteigermarkt noch Verbesserungsbedarf sieht. Da Canon das umfangreiche Systemkamera Objektivarsenal fehlt, scheidet eine Zwischenlösung wie bei Sonys A3000 mit NEX Bajonett wohl aus. Denkbar ist eine abgespeckte Version der Canon EOS 700D in einem kompakteren Body. Die neue Einsteiger Canon wird wohl ebenfalls in einem Monat auf der CP+ in Tokyo vorgestellt.


Werbung

 

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *