Panasonic GH4 – High End mFT Systemkamera im Anmarsch

1), true); ?>

Werbung

Erst kürzlich erreichten uns wieder einige neue Details zur Panasonic Lumix GH4, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten.

 Die Lumix GH Reihe von Panasonic hat sich von Anfang an, haptisch an DSLRs orientiert. Das machte sie anfangs zum faulen Kompromiss für einige Interessierte. Richtig in Fahrt kam die GH Reihe eigentlich erst, als mit der Panasonic GH2 auch ein hervorragender Videomodus implementiert wurde. Seitdem hat sich die Pansonic Lumix GH Reihe als beliebtes Werkzeug von DSLR Video Anhängern entwickelt.

Mit der Panasonic Lumix GH4 scheint man diesem Trend nun voll und ganz Rechnung zu tragen. Das neue Modell wird voll und ganz auf Video ausgelegt. Auf dem Sensor im mFT Format befinden sich moderate 16 Megapixel, die der Low Light Tauglichkeit der Panasonic Lumix GH4 entgegenkommen dürften. 

Das Hauptaugenmerk bei dieser Kamera dürfte aber auf der Videoauflösung liegen. Mit satten 30p bei 4K Auflösung bietet die Panasonic Lumix GH4 deutlich mehr als die Konkurrenz. Selbst Canons Vollformat DSLR Canon EOS 5D Mark III schafft diese Auflösung noch nicht - bei deutlich höherem Gewicht und Grösse! 

Auch was die Anschlüsse angeht, scheint man es bei Panasonic ernst zu meinen. Es ist von einem Adapter die Rede, der  zwei XLR und vier HD-SDI Anschlüsse mitbringt. Dabei ist bisher von einem Adapter, der auf die Kamera gesteckt wird, die Rede. Wahrscheinlicher ist eine Art Batteriegriff, der unter die Kamera geschoben wird. Ein Manko, dass man aber wohl gerne in Kauf nimmt, ist die damit einhergehende Größenänderung. 

Abgerundet wird die Panasonic Lumix GH4 durch eine Datenrate von 200mbps ALL-I oder 100mbps IPB, einer sehr kurzen, minimalen Verschlusszeit von 1/8000 sek. und einem optional einblendbaren Timecode

Zusätzlich hat uns ein Gerücht erreicht, wonach die neue Panasonic Lumix GH4 angeblich modular aufgebaut sein soll. Was bedeuten würde, dass sich bestimmte Komponenten der Kamera gegen spezialisierte oder leistungsfähigere Komponenten ausgetauscht werden könnten. Was es damit auf sich hat und wie wahrscheinlich ein solches modulares Design ist, konnten wir bisher leider nicht in Erfahrung bringen.

Die Panasonic Lumix GH4 ist eine kompakte auf Videoaufnahmen ausgelegte Systemkamera im mFT Format.

16 Megapixel mft Sensor

Kürzeste Verschlusszeit 1/8000
OLED Display, klappbar, mit 1 Megapixel Auflösung
Elektronischer OLED Sucher  mit 3 Megapixeln Auflösung
Time code einblendbar
200mbps mp4 All-i/100mbps IPB
Satte 4k/30p
4:2:2 10/8bit Output
3G-SDI und XLR Adapter
Ungefährer Preis wird bei 2200€ bis 2800€ liegen


Werbung

 

 

Fazit

Die Panasonic Lumix GH4 verspricht interessante Neuerungen im Videobereich. Die Vision von einer kompakten Video Systemkamera, mit ebenfalls kompakten Objektiven, scheint damit ein Stück näher zu kommen. Gerade bei gewichtskritischen Anwendungen, wie Reise, Dokumentar oder Drohnenaufnahmen, dürfte sich die Panasonic Lumix GH4 hervorragend als Werkzeug der Wahl eignen.

Das eine kleine VIDEO DSLR durchaus einen Käuferkreis anspricht hat ja Blackmagic mit der Pocket Cinema Cam bereits bewiesen. Wir sind jedenfalls gespannt wie sich dieses Gerücht entwickelt und werden über Neuerungen umgehend berichten.


Werbung
Share This Post On

Trackbacks/Pingbacks

  1. Panasonic GH4 Bilder aufgetaucht! - […] Infos zur Panasonic GH4 finden sich unter anderem in unserem vorherigen Beitrag zur […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *